Der Wein Pinot Rhein - Startseite

Der PINOT RhEIN war zuerst einmal die Idee von fünf befreundeten Bündner Winzern, die ihre Weine regelmässig diskutieren, vergleichen und auch kritisieren. Natürlich hat jeder der fünf Erzeuger aus vier verschiedenen Betrieben seinen eigenen Erfahrungshintergrund, seine eigenen Böden, seine eigenen Rebstöcke. Und damit hat jeder Wein seinen eigenen Charakter, seine eigenen Stärken.

unknown

Die Fünf haben sich gefragt, was dabei herauskommt, wenn sie diese Stärken in einem Wein vereinen. Wenn sie ihre Pinot noirs von Rhein vollkommen rein keltern und ihre jeweils beste Barrique zu einem Wein assemblieren. Würde der Wein besser sein, als seine Einzelteile? So wurde aus der Idee ein Wein: der PINOT RhEIN.

Dafür haben sich die fünf Winzer auf ein gemeinsames Vorgehen verpflichtet. Nur die besten Trauben werden selektioniert und von Hand gelesen. Wobei der durchschnittliche Ertrag unter 3,5 Deziliter pro Quadratmeter liegen muss. Die Maische wird offen vergoren und von Hand gestossen. Der Wein wird vor der Assemblage  in neuen und einjährigen Barriques ausgebaut. Natürlich  handelt es sich immer um sortenreinen Pinot noir und er enthält – ausser dem nötigen Sulfit – keine Zusätze. Umkehrosmose, Vakuumverdampfung sowie Eichenchips und zusätzliche Tannine sind absolut tabu.

Das Ergebnis: Das Gemeinschaftswerk ist vielleicht besser, ganz bestimmt aber anders. Nämlich nahe an der höchstmöglichen Typizität für einen Pinot noir aus dem Bündner Rheintal. PINOT RhEIN – eine langlebige Rarität, von der es nie mehr als 3500 Flaschen geben wird. Und von den Jahrgängen 2006 und 2007 nur gerade einmal je 1200.

Die Betriebe
Der Wein
Die Gebiete
Der Kontakt